Brauchen Babys oder Kleinkinder denn unbedingt Schuhe?

Heute war ich in eigener Sache beim Orthopäden.
Sohnemann war mit dabei. Bei der Gelegenheit machte mich der Orthopäde darauf aufmerksam, dass es für die gesunde Fuß-Entwicklung beim Kind von Anfang an wichtig ist, richtige Schuhe bzw. gar keine Schuhe zu tragen.


Wenn man sich den nackten menschlichen Fuß betrachtet und legt einen gängigen Schuh daneben, so sieht man, dass der Schuh im Normalfall schmaler und enger als der Fuß ist.
Somit zwängen wir unsere Füße in für uns vollkommen ungeeignete Schuhe. Der Orthopäde nennt „normale“ Schuhe „Schmuck“ und nicht Schuhe. Sie sind nur da, um gut auszusehen, tun dem Fuß aber überhaupt nicht gut.

Umso wichtiger ist es, die gesunde Fußentwicklung seine Kindes zu fördern.
Heutzutage ist es üblich, dass Babys schon Schuhe tragen, obwohl sie noch lange nicht laufen können. Es sieht ja einfach zu süß aus.
Der Experte rät dringend davon ab, Kinder unnötig in Schuhe zu zwängen. Der Fuß ist dann eingeengt und befindet sich nicht mehr in seiner natürlichen Form und wird mit der Zeit nicht selten verformt.

Und wenn das Kind schon laufen kann? Barfuß laufen – so viel wie möglich. Ansonsten reichen dicke Socken bzw. Stoppersocken aus. Auch wenn es weit verbreitete Sitte in Deutschland ist: Hausschuhe sind ein No-Go! Der kleine Fuß braucht seinen Freiraum.

Unser Frühlingskind kann seit dem 8. Mai laufen. Seitdem trägt es unterwegs extra weiche und flexible Lauflern-Schuhe. Man kann diese Schuhe als seine ersten richtigen Schuhe bezeichnen. Laut dem Orthopäden sind diese Schuhe in Ordnung. Sie sind aus weichem Leder und sehr flexibel.

Überhaupt reichen günstige flexible Leder-Schuhe aus. Es müssen keine Markenschuhe sein! Zitat des Orthopäden: „Die Schuhe vom Aldi oder vom Krabbeltisch reichen vollkommen aus!“

Ein Kommentar zu “Brauchen Babys oder Kleinkinder denn unbedingt Schuhe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.