sellin-mein-kind-ist-hochsensibel-rezension

Buchvorstellung „Mein Kind ist hochsensibel – was tun?“ von Rolf Sellin

Hochsensibilität ist ja aktuell noch ein recht neues Thema, was inzwischen aber zum Glück immer ernster genommen wird. Heute möchte ich euch das Buch „Mein Kind ist hochsensibel  – was tun?“ von Rolf Sellin vorstellen.

 


„Mein Kind ist hochsensibel – was tun?“ von Rolf Sellin – Ein Buch nicht nur für Eltern!

 

Das Thema Hochsensiblität beschäftigt mich inzwischen ja schon etwas länger und seitdem ich Bücher zu diesem Thema lese und das ganze Internet nach Informationen durchforste, weiß ich inzwischen schon ganz genau, dass ich hochsensibel bin. Ist mindestens ein Elternteil hochsensibel, so ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass auch das Kind hochsensibel sein kann.

 

Beim Frühlingskind habe ich schon lange den Verdacht, dass er diese Eigenschaft wohl von mir geerbt haben muss, denn auch bei ihm merke ich so einige sehr sensible – wenn nicht sogar hochsensible – Verhaltensweisen. Aus diesem Grund konnte ich es mir natürlich nicht nehmen lassen, das Buch „Mein Kind ist hochsensibel – was tun?“ von Rolf Sellin zu lesen. Rolf Sellin ist ein anerkannter Experte auf dem Gebiet der Hochsensibilität und hat bereits mehrere Bücher zu diesem Thema geschrieben, wie zum Beispiel:

Buch bei Amazon ansehen (kostenloser Affiliate-Werbelink)!

 

Buch bei Amazon ansehen (kostenloser Affiliate-Werbelink)!

 

Zu diesen beiden Büchern wird auch noch jeweils eine ausführliche Rezension von mir folgen!

Das super Interessante an dem Buch „Mein Kind ist hochsensibel – was tun?“ ist es aber, dass  grundsätzlich jede hochsensible Person von den darin enthaltenen wertvollen Informationen und Denkanstößen profitiert. Hier geht es nämlich nicht nur um die eigenen Kinder, sondern vor allem auch um sich selbst als erwachsenen Hochsensiblen. Rolf Sellin ermutigt zudem den hochsensiblen Leser immer wieder, an die eigene Kindheit und Jugend und an bestimmte Situationen zurückzudenken, um sich selbst besser kennen zu lernen und zu verstehen. Nur so kann man auch wirklich eine wertvolle Stütze für seine Kinder sein. Somit kann ich vorab schon einmal sagen, dass das Buch „Mein Kind ist hochsensibel – was tun?“ nicht nur für Eltern, sondern für jede hochsensible Person sehr lehrreich und inspirierend ist.

 

Zum Inhalt des Buches

 

Selten habe ich ein so bereicherndes und gut strukturiertes Buch zu einem teils doch eher komplizierten Thema gelesen, wie dieses Buch von Rolf Sellin. Der Autor versteht es, den Leser direkt und sehr persönlich anzusprechen und ihn irgendwo auch in seinem Inneren zu berühren. Das Buch ist in die folgenden sehr sinnvoll aufeinander abgestimmten Kapitel gegeliedert:

 

hochsensibel-kind hochsensibel-kind-rolf-sellin

mein-kind-ist-hochsensibel-rolf-sellin

 

Als weiteren kleinen Vorgeschmack habe ich hier noch eine kurze Leseprobe für euch:

 

Leseprobe-rolf-sellin-mein-kind-ist-hochsensibel

Rolf Sellin schreibt auf eine sehr persönliche Art und Weise und lässt auch in sein eigenes Seelenleben als Hochsensibler einblicken. Es wirkt wirklich ermunternd und aufbauend auf mich, von seinen Erfahrungen und Erlebnissen zu lesen und seine Ratschläge zu beherzigen.

 

In diesem Buch geht es nicht nur um theoretisches Wissen, sondern es werden in dem Bereich „Methode“ auch immer wieder wertvolle Tipps und Anregungen für den Alltag eines Hochsensiblen mitgegeben – sowohl für Kinder als auch für Eltern, Erzieher, Lehrer und somit Erwachsene.

 

sellin-mein-kind-ist-hochsensibel-rezension

Mein Kind ist hochsensibel – was tun? – Bei Amazon kaufen! (kostenloser Affiliate-Werbelink)

 

Ein Hochsensibel Test ist im Buch enthalten

 

Da man sich vielleicht nicht immer so ganz sicher sein kann, ob man selbst oder auch das Kind hochsensibel ist, liefert dieses Buch einen ausführlichen Test mit. Wenn man die meisten der darin enthaltenenen Punkte bejahen kann, so liegt die sehr große Wahrscheinlichkeit nahe, dass das Kind oder auch man selbst tatsächlich hochsensibel ist.

 

Für mich kann ich so gut wie jeden Punkt des Hochsensibel Test bejahen. Für das Frühlingskind kann ich noch nicht alle Fragen  beantworten, da er mit seinen fast 3 Jahren auch noch ein wenig zu jung ist. Er ist noch zu Hause bei mir und nicht im Kindergarten, sodass ich noch nicht allzu viel über sein Verhalten in der Gruppe von Gleichaltrigen sagen kann.

 

Sobald er im Kindergarten ist, werde ich mir die Fragen noch einmal alle genauer unter die Lupe nehmen.

 

Mein Fazit zum Buch

Ich freue mich sehr, dieses wertvolle Buch gelesen haben zu dürfen. Das Buch hat meine Sichtweise auf meine eigene Hochsensibilität sehr stark verändert – zum Positiven hin. Vor allem hat mir Rolf Sellin hier sehr wertvolle Tipps mit auf den Weg gegeben, wie ich am besten mit meinem Kind, von dem ich vermute, dass es hochsensibel ist, umzugehen habe, um es zu stärken und ihn für das Leben da draußen fit zu machen. Ich bekomme hier wichtige Tipps für mich selbst, um mir das Leben so einfach und so schön wie möglich zu machen und ich bekomme hier ganz tolle Tipps für mich als Mutter und wie ich am besten mein Kind erziehen sollte.


 

Eure Elena

 


Ich danke dem Bloggerportal Randomhouse für die kostenlose Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.