familienmoment-buecher

Herbstlicher #Familienmoment – Vom Lesen, Loben und Korrigieren

Unsere kleine Familie besteht aus echten Leseratten. Sowohl mein Mann als auch ich pflegen bereits seit unserer Kindheit dieses schöne Hobby. Wie toll ist es doch, dass wir diese Begeisterung an unser Frühlingskind weitergeben können. Seine Buchsammlung platzt inzwischen schon fast aus allen Nähten.

 


„Mama – Vorbuchlesen, bitte“

 

Diesen Satz höre ich mehrmals am Tag. Anstelle von „Mama, bitte Buch lesen“ oder „Mama, bitte Buch vorlesen“, heißt es bei uns „Mama, Vorbuchlesen, bitte“. Gemeinsam Bücher schauen und lesen macht unserem Sohn eine ungeheure Freude. Anfangs war es so, dass er das eigentliche Vorlesen noch gar nicht mochte, sondern viel mehr lieber die Bilder ausgiebig betrachtete, „is das?“ fragte, die entsprechende Antwort abwartete und dann die Wörter immer und immer wiederholte.

 

Inzwischen lässt sich der kleine Kerl aber sehr gerne auch die Bücher von uns vorlesen – also Satz für Satz, so wie es da steht. Echtes Vorlesen halt. Sobald ich aufhöre zu lesen, heißt es direkt „Mama, anmachen, bitte“. Also weiter vorlesen nennt er „anmachen“. Süß, oder?

 

Nach jeder vorgelesenen Seite werden die Bilder ausgiebig analysiert und dann frage ich ihn ab, was er alles auf den Bildern sehen kann, welche Farbe dieses und jenes hat, wo das Pferd ist etc. . Das macht echt Spaß.

 

kinderbuecher-lesen

 

Alleine lesen macht auch Spaß

 

Wenn weder der Papa noch ich gerade Zeit zum gemeinsamen Lesen haben, schnappt der Kleine sich einige seiner Bücher, setzt sich gemütlich auf die Couch und schaut sich alleine ausgiebig seine Bücher an. Es ist echt niedlich ihn dabei zu beobachten, wie er auf einzelnen Gegenstände zeigt und diese benennt. So liest er auf seine Art und Weise schon ganz alleine seine Bücher.

 

FAMILIENMOMENT

 

Rollenwechsel – Lob tut so gut 😉

 

Für uns ist es natürlich selbstverständlich, unseren Sohn immer und immer wieder zu loben, wenn er etwas richig gemacht oder gesagt hat. So ist es auch beim Lesen. Wenn er die Gegenstände bzw. Objekte in den Büchern richtig benennt, so loben wir ihn mit „klasse“, „super“ oder „sehr gut“.

 

Seit wenigen Tagen hat der Zwerg den Spieß nun umgedreht. Nun beginnt er damit, uns abzufragen, was wir im Buch sehen. Er zeigt zum Beispiel auf ein Flugzeug und fragt uns, was das ist. Wenn wir es entsprechend richtig (die Betonung liegt bewusst auf richtig) benannt haben, dann lässt er ein fröhliches und lautes „Suuppaa, Mama/Papa“ oder „kassse, Mama/Papa“ verlauten. Das ist echt witzig.

 

Bloß keine Fehler machen!

 

Dieser Rollenwechsel macht echt Spaß und wir verleben so manche lustige Stunde mit dieser Art des gemeinsamen Lesens. Aber wehe man antwortet etwas „Falsches“. Dann geht schnell der kleine erhobene Zeigefinger hoch, um den Fehler vehement zu korrigieren. So fragte er mich heute wieder ab. Er deutete auf ein Motorrad. Es war eindeutig ein Motorrad. „Und was is das“ fragt er mich. „Motorrad“ antworte ich. Plötzlich schnellt der kleine Zeigefinger in die Höhe und ein vehementes „Neeeeein, das is ein Lollllaaaa“ (Lolllaaaaa = Roller 😉 ) ertönt. „Achso, ok. Das ist ein Roller“ antwortete ich dann. Das Frühlingskind schien beruhigt zu sein und wollte mich gerade weiter abfragen, als ich nur kurz anmerkte: „Aber, ich glaube, das ist kein Roller. Das ist doch ein Motorrad, oder?“. Ohje ohje, das hätte ich nicht sagen sollen. Wieder schnellte der Finger in die Höhe: „Neeeeein, das is ein Lollllaaaa“. Aha, ok. Ich beließ es einfach dabei und das Frühlingskind war zufrieden. Und die spaßige Fragerunde ging noch eine Weile weiter 🙂

 


Das war also unser kleiner witziger Familienmoment der Woche. Weitere lustige, traurige oder einfach nur bezaubernde Familienmomente findet ihr auch diese Woche wieder bei Küstenkidsunterwegs. Ihr habt auch einen besonderen Familienmoment erlebt, den ihr teilen möchtet, so macht gerne mit bei dieser einzigartigen Blogparade – es macht Spaß! 🙂

 

Eure Elena

7 Kommentare zu “Herbstlicher #Familienmoment – Vom Lesen, Loben und Korrigieren

  1. „Vorbuchlesen“ – wie zauberhaft!!! Und na klar, ein Motorad ist auch ein „Lolllaaaaa“, beides hat zwei Räder und fährt, und das ist doch alles, was zählt, oder?!

    Über Euren Familienmoment freut sich ganz doll
    die Küstenmami

  2. Guten Abend,
    ein wirklich wunderschön geschriebener Artikel. Hier steht lesen auch ganz hoch im Kurs und Vorlesen noch viel mehr.
    Vielen Dank für die Teilhabe an diesem Familienmoment.

    Liebe Grüße Melanie

    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Melanie 🙂
      Das freut mich. Lesen ist ein tolles Hobby. Wollen wir hoffen, dass unsere Kinder diese Begeisterung für ihr späteres Leben mitnehmen und den Spaß an Büchern niemals verlieren werden 🙂
      Liebe Grüße
      Elena

      1. Hallo Elena,
        das hoffe ich doch sehr! Ich versuche es zumindest so lange wie möglich aufrecht zu halten.
        Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

        Liebe Grüße Melanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.