1000-fragen-selbstliebe-selbstfindung

Mein Jahr 2018 – 1000 Fragen an mich selbst – #8

Bisher fühle ich mich in Sachen Achtsamkeit, Selbstliebe und Selbstfindung – alles Dinge, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe – auf einem guten Weg. Die wöchentliche Beantwortung von 20 tiefgründigen Fragen zu mir selbst hilft mir auf meinem Weg ungemein gut. 


 

Inzwischen beim 8. Teil der 1000-Fragen Challenge angekommen, macht mir die wöchentliche Beantwortung der 20 Fragen nach wie vor großen Spaß. Die Fragen lassen mich mal schmunzeln oder auch mal grübeln. Diese Woche musste ich nur bei einer Frage etwas länger nachdenken, alle anderen Antworten flossen quasi „wie aus der Pistole geschossen“ über die Tastatur.

 


Hier kommen meine ehrlichen Antworten zu den Fragen 141 bis 160:

 

141. In welche Länder möchtest du noch reisen?

Da gibt es so einige Länder, in welche ich innerhalb meines Lebens gerne noch hinreisen möchte: USA, Kuba, Island, Madeira, auf mindestens eine der kanarischen Inseln, Griechenland und Ibiza.

 

142. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?

Dass ich nur mit dem Finger schnipsen müsste, damit der Haushalt sich ganz von alleine erledigt – ordentlich und feinst säuberlich.

 

143. Wann wärst du am liebsten im Erdboden versunken?

Als ich auf meiner neuen Arbeitsstelle beim gemeinsamen Mittagessen mit den Kollegen (die ich ja ebenfalls noch nicht wirklich kannte) mich über einen bestimmten Jungen-Namen lustig machte. Und dann kam heraus, dass das einzige und heiß geliebte Kind einer höher gestellten Kollegin diesen Namen trägt. Das war mir so peinlich und grausamst unangenehm. Sie saß natürlich mit uns am Tisch.

 

144. Welches Lied macht dir immer gute Laune?

Hm, da gibt es eigentlich viele Lieder, die mich gut gelaunt stimmen. Zum Beispiel „Macarena“ 🙂

 

145. Wie flexibel bist du?

Hm, eigentlich bin ich nicht sehr flexibel. Mit Überraschungen und unvorhergesehenen Dingen kann ich selten gut umgehen. Auf einer Skala von 1 bis 10, wobei „10“ sehr flexibel bedeutet, würde ich mir eine „7“ geben.

 

146. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?

Mir fällt nichts ein, außer, dass ich herzhafte Speisen und Desserts gerne auch mal wild durcheinander essen kann. Es muss nicht erst das Herzhafte und dann das Dessert sein. Es darf bei mir ruhig auch umgekehrt oder gar im Wechsel genossen werden.

 

147. Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?

Entweder gehe ich meine Pläne für den weiteren oder nächsten Tag im Kopf durch oder ich beobachte einfach die Menschen ein bisschen.

 

148. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?

Auf Fotos sehe ich in der Regel besser aus als im Spiegel.

 

149. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?

Eigentlich für nix von beidem, weil ich zu faul für Sport bin und viel zu gerne esse. Aber wenn ich zwingend müsste, dann den Sport.

 

150. Führst du oft Selbstgespräche?

Nein. Nur manchmal in meiner Gedankenwelt. Aber sehr selten bzw. schon sehr sehr lange nicht mehr.

 

151. Wofür wärst du gern berühmt?

Für meine uneingeschränkte Freundlichkeit (ist leider nicht immer so). Aber ich wäre gerne immer und zu jedem Menschen freundlich, weil ich selbst auch gerne freundlichen Menschen begegne. Die Begegnung mit einem freundlichen Menschen kann einem den ganzen Tag retten.

 

152. Wie fühlt es sich an, abgewiesen zu werden?

Ganz mies und erniedrigend. Das fühlt sich für mich an, wie ein richtiger Stich ins Herz sowie ein kräftiger Fausthieb in die Magengegend.

 

153.  Wen würdest du gern besser kennenlernen?

Mich selbst?! Ha ha. Wirklich bei dieser Frage bin ich am Nachdenken und Nachdenken und mir fällt niemand so wirklich ein. Das tut mir leid.

 

154. Duftest du immer gut?

Also ein wohlriechendes Deo ist mir sehr wichtig. Parfüm benutze ich aber auch ganz gerne. Nur nicht jeden Tag. Ich liebe es aber, wenn Menschen gut nach Parfüm duften.

 

155. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?

Ich habe es nicht nachgezählt, aber seit ich lesen kann, bin ich eine Leseratte. Vor allem in meinem Blog stelle ich ja auch immer wieder gerne lesenswerte Bücher vor. Es sind schon einige Bücher, die ich lese – im Papierformat, elektronisches Format und Hörbücher im Wechsel bzw. teils parallel.

 

1000-fragen-selbstliebe-selbstfindung

 

156. Googelst du dich selbst?

Das habe ich schon sehr lange nicht mehr gemacht.

 

157. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?

Den Fall der Mauer. Also ich wäre gerne direkt bei den feiernden und jubelnden Menschen da draußen dabei gewesen. Schon im Fernsehen bereitet es mir stets eine Gänsehaut.

 

158. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?

Nein! Ich kann mir gut vorstellen, dass wir dann nicht mehr lange Freundinnen wären – zumindest nicht mehr so gute. Denn ich brauche meine Freiräume und sehr viel Ruhe. Wenn ich beides nicht regelmäßig bekomme, kann ich ganz schön unangenehm werden. Also lieber nicht.

 

159. Sprichst du mit Gegenständen?

Nein! So etwas finde ich seit jeher irgendwie merkwürdig.

 

160. Was ist dein größtes Defizit?

Meine blöde blöde blöde Nervosität und dieses „sich-ständig-unter-Druck-gesetzt“ und „nie-für-irgendwas-und-für-irgendjemand-Zeit-zu-haben-Empfinden“. Das macht mich oft selbst fertig!!!


 

 

Eure Elena 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.