Gibt es köstlicheres Getränk als Kaffee?

Was wäre die Welt nur ohne Kaffee!

Wie viele von euch inzwischen wissen, bin ich ein absoluter Kaffee-Fan und kann kaum genug von diesem tollen Getränk bekommen. Während meiner Wasser-Woche habe ich eine komplette Woche lang auf Kaffee verzichtet, was mir in den ersten Tagen wirklich schwer fiel.


Nach einigen Tagen gewöhnte ich mich daran, ohne Kaffee durch den Tag zu kommen, aber ich wusste ja auch, dass sich meine Wasserwoche bald dem Ende neigen würde und ich dann endlich wieder in den Genuss meines Lieblings-Getränks kommen dürfte. Als Ersatz-Befriedigung für den Genuss von Kaffee habe ich mir Schokolade ausgesucht. Man merkt also, dass mir der Verzicht auf Kaffee wirklich nicht leicht gefallen sein muss.

So trinke ich meinen Kaffee am liebsten

Da ich beim Kaffeetrinken wirklich das reine Kaffee-Aroma liebe, verzichte ich grundsätzlich auf Zucker im Kaffee. Milch gehört für mich hingegen zum Verfeinern eines guten Kaffees einfach dazu. Ich genieße sehr die Geschmacksnuancen, die sich bei der Kombination von Milch im Kaffee entfalten und so für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis sorgen.
Ich liebe die Vielfalt und trinke meinen Kaffee gerne in unterschiedlichen Varianten. Ich bin jetzt nicht die Person, die ausschließlich Latte macchiato oder immer nur Filterkaffee trinkt. Beim Genuss von Kaffee liebe ich die Abwechslung. Am häufigsten trinke ich Kaffee Crema aus unserem Kaffeevollautomaten. Wenn ich einen besonderen Energie-Kick brauche, dann ziehe ich mir gerne auch einmal einen Espresso aus dem Automaten. Ganz selten bereite ich mir auch einen Cappuccino oder Latte macchiato zu.
Wenn wir viel Besuch haben, koche ich meistens gewöhnlichen Filterkaffee, da die Zubereitung in großen Mengen so unkomplizierter und schneller ist und ich den Kaffee dann gerne in der Isolierkanne auf den Tisch stelle, sodass sich hier jeder bedienen darf, ohne alle zwei Minuten zum Vollautomaten laufen zu müssen.

Espresso – Der kleine Schwarze

Eine Ausnahme beim Kaffeetrinken bildet für mich  der klassische Espresso. Einen richtigen italienischen Espresso empfinde ich ohne Zucker als etwas zu bitter und die Zugabe von ein wenig Zucker intensiviert meiner Meinung nach den Genuss umso mehr. Auf Milch verzichte ich beim Espresso grundsätzlich, weil das „irgendwie nicht so richtig dazu passt“. Meinen Espresso bereite ich mir am liebsten über unseren Kaffeevollautomaten zu und verwende dazu am liebsten ganze Bohnen. Wir haben auch ein Pulverfach, in das vorgemahlenes Kaffee- oder Espressopulver eingefüllt und auf diese Weise der Kaffee oder Espresso zubereitet werden kann. Aromatischer ist meiner Ansicht nach aber wirklich die Zubereitung mittels frischer Bohnen.

Kaffee Crema & Filterkaffee

Ob nun Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten mit der leckeren Crema-Schicht oder Filterkaffe aus der schlichten Kaffeemaschine: Beides trinke ich ohne Zucker, dafür aber mit ein klein wenig Vollmilch. Kaffee Crema trinke ich am häufigsten, da der Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten einfach ganz fix per Knopfdruck zubereitet ist und aufgrund der Verwendung von frischen Bohnen um einiges aromatischer und leckerer ist.

Latte macchiato & Cappuccino

Einen „Latte“ oder Cappuccino bereite ich mir ab und zu ganz gerne mit unserem Vollautomaten zu. Er verfügt über eine spezielle Milchdüse, worbüber sich die Milch sehr schnell und in einer perfekten Konsistenz aufschäumen lässt. Fertige Mischungen an Latte macciato oder Cappuccino habe ich noch nie gemocht und wenn man sich einmal die Zutaten anschaut, dann sieht das Ganze nicht sehr gesund aus. Beide Kaffee-Milchmischgetränke trinke ich wiederum ohne Zucker.
Unseren Kaffeevollautomaten haben wir vor über einem Jahr online bestellt und sind sehr glücklich mit diesem Gerät.
Gibt es köstlicheres Getränk als Kaffee?
Gibt es ein köstlicheres Getränk als Kaffee?
Wenn ihr Interesse an der Anschaffung eines Kaffeevollautomaten habt, dann kann ich eine tolle Test- und Vergleichsseite für Kaffeevollautomaten empfehlen. Über den Kaffeevollautomat Test Vergleich kann die Entscheidungsfindung für den passenden Automaten vereinfacht werden :-).
Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten mit frischen Bohnen schmeckt aromatischer.
Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten mit frischen Bohnen schmeckt aromatischer.

Fazit:

Als sehr große Kaffeeliebhaberin bin ich sehr glücklich darüber, in einen tollen Kaffeevollautomaten investiert zu haben. So habe ich per Knopfdruck herrlich aromatischen Kaffee aus frischen Bohnen. Wenn ich mag, kann ich auch Pulver verwenden. Ein einziges Gerät eröffnet mir die Auswahl unterschiedlichster Zubereitungsmöglichkeiten. Da ich sehr viel Kaffee trinke und die Auswahl liebe, habe ich alles richtig gemacht :-).

Wie schaut es bei euch aus? Trinkt ihr auch so gerne Kaffee? Wie bereitet ihr euren Kaffee zu?
Eure Elena

* Dieser Artikel wurde gesponsert. Dennoch gibt er zu 100 % meine persönliche Meinung wieder!

3 Kommentare zu “Was wäre die Welt nur ohne Kaffee!

  1. Für mich ist ein Vollautomat auch unerlässlich. Man hat einfach viele tolle Möglichkeiten und kann seinen Gästen auch schnell und einfach das volle Programm bieten.

    1. Liebe Anika,
      da hast du Recht. Ich muss aber schon zugeben, dass ich lange mit der Entscheidung für den Kauf eines Vollautomaten gehadert habe. Ich liebe Kaffee über alles. Keine Frage! Aber ich war immer ein bisschen geizig, weil so ein Kaffeevollautomat doch einiges kostet. Aber ich muss sagen, dass sich das bei meinem und auch UNSEREM Kaffeekonsum wirklich lohnt (mein Mann zieht sich immer seine köstlichen Espressi). Wir haben bislang noch nie die Anschaffung dieses genialen Geräts bereut.
      LG
      Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.