Geschwisterliebe-Familienzeit

Was war los? Ungeplante Blogpause

Meine Lieben, nicht nur Wochen, sondern ganze Monate ist es bereits her, dass ihr zuletzt von mir gelesen habt. Vielleicht habt ihr euch gefragt, was bei mir los war? Blogge ich überhaupt noch oder ist gar irgendetwas passiert? Heute erfahrt ihr mehr zu meiner ungeplanten Blogpause.


Das Baby hatte andere Pläne

Zuerst möchte ich mich über meine plötzliche Abwesenheit und das lange Schweigen entschuldigen. Normalerweise ist es nicht meine Art, so mir nichts dir nichts zu verschwinden – ohne jegliche Erklärung. Zunächst einmal kann ich euch beruhigen und sagen, dass bei mir und bei uns zu Hause alles in Ordnung und sogar bestens ist. Die Familie mit zwei wundervollen Kindern fühlt sich einfach richtig und wunderschön an. Es ist sogar noch viel besser als ich es mir jemals hätte vorstellen können.

Doch genau diese heiß geliebte Familie ist der Grund dafür, dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe und dass ich so lange überhaupt gar nicht mehr online war. Mein Blog und auch meine Social Media Kanäle ruhten nun ganze 4 Monate lang. Und diese Blogpause war ungeplant und unbeabsichtigt.

Während meiner Babypause bzw. während meiner Elternzeit mit dem Babymädchen hatte ich eigentlich vor, umso mehr Zeit und Liebe in meinen Blog zu stecken, da meine selbstständige Texter-Tätigkeit in dieser Zeit ruhen und ich somit theoretisch also umso mehr Zeit für den Blog haben würde. Aber dann war mein süßes Babymädchen da und die Kleine dachte sich: Nix da, jetzt bin ich dran! Und recht hat sie, die kleine Maus. Tatsächlich hatte ich in den letzten Monaten weder die Zeit noch die Kraft, um mich gewissenhaft um den Blog und um meine Social Media Präsenz zu kümmern. Selbst wenn ich es versucht hätte, dann wäre ein halbherziges Kuddelmuddel dabei herausgekommen. Daher war es wirklich besser, eine Blogpause einzulegen.

Somit erlebte ich die letzten Monate eine sehr intensive und wunderschöne innige Familienzeit, die ich um nichts in der Welt missen möchte. Heute bin ich wirklich froh und dankbar dafür, dass ich die letzten Monate mit meiner Familie ausgiebig genießen durfte.

 

 Angelina_Marco_Blog

 

 

Die Blogpause tat gut

Auch wenn ich das Bloggen vermisst habe, umso mehr habe ich die Blog- und Social Media freie Zeit für mich genossen, um richtig Kraft zu tanken und um neue Ideen für die weitere Zukunft als Bloggerin zu sammeln. Gewinnt man durch eine Blogpause erst einmal genügend Abstand vom Blog, so sieht man plötzlich klarer, was man für die eigene Zukunft und für die Zukunft des Blogs möchte. Auch wenn ich das eine oder andere Mal mit dem Gedanken gespielt hatte, so habe ich mich am Ende doch dazu entschieden (und bin mir nun umso sicherer), dass ich meinen Familienblog auf gar keinen Fall aufgeben möchte. Das Schreiben macht mir einfach eine viel zu große Freude und gerne möchte ich auch in Zukunft Teile meines Familienlebens und meiner Gedanken mit euch teilen. Ich bin also wieder da – und das mit neuem Tatendrang!

 

Wie geht es nun weiter?

Zuallererst möchte ich euch keine falschen Versprechungen machen und somit kann ich auch aktuell noch nicht genau sagen, wie viele Beiträge pro Woche von nun an online gehen werden. Dazu ist die Babyzeit mit einem 6 Monate alten Baby für mich einfach noch zu unberechenbar. Denn es gibt Tage, an denen das Babymädchen mich besonders dringend braucht und ein sehr großes Kuschelbedürfnis hat. An solchen Tagen weiß ich manchmal nicht, wo mir der Kopf steht, weil da ja noch der 3 Jährige Sohn und der Haushalt sind, die mich brauchen 😉 . Und um ehrlich zu sein, ist da auch noch meine große Müdigkeit, unter der ich schon seit Beginn der Schwangerschaft mit dem Babymädchen leide – Hormone, körperliche Veränderungen sowie ein oft gestillt werden wollendes Baby lassen grüßen – explizit zu dem Thema Müdigkeit werde ich demächst noch einen separaten Artikel veröffentlichen.

Ich möchte also realistisch bleiben und euch keine falschen Versprechungen hinsichtlich der Artikelzahl geben, die ich nun wöchentlich oder monatlich bringen werde.

In jedem Fall wird es auch in Zukunft wieder die eine oder andere Produktvorstellung geben. Zudem möchte ich euch möglichst viele persönliche Einblicke in unser Familienleben mit zwei kleinen Kindern geben und auch weiterhin meine Glücksmomete, aber auch Sorgen, mit euch teilen. Ich freue mich auch weiterhin über jeden Einzelenen von euch, der mich auf diesem Weg begleiten möchte.

Bis ganz bald schon 🙂


 

Eure Elena

6 Kommentare zu “Was war los? Ungeplante Blogpause

  1. Die Hauptsache ist doch, dass es euch gut geht und ich glaube jede Mama weiß, dass man mit Babys nicht wirklich planen kann. Schön, dass du weiter bloggst
    Liebe Grüße
    Lara

    1. Dankeschön 🙂 Vor allem die Baby-Kuschel-Zeit vergeht viel zu schnell, so dass ich wirklich dankbar dafür bin, die letzten Monate so intensiv Zeit mit der Familie verbracht haben zu können.

  2. Welcome back 😀 Ist doch alles okay. Du hast es genau richtig gemacht. Vergiss bitte niemals, wie wichtig die Familie ist. Der Blog kann auch noch warten.
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.